Aktuelles

die wespe

Ein Zwei-Frau Stück mit Deborah Lanz und Jeanne Zaugg

 

Morgan Lloyd Malcolm baut in ihrem Psycho-Thriller 'Die Wespe' ein raffiniertes Vexierspiel um Lügen, Tücken und Bösartigkeiten.

'Ganz nebenbei' enthüllt sie die Vergangenheit der beiden Protagonistinnen und zeigt auf, wie Mobbing, Gewalt und soziale Zugehörigkeit die ehemaligen Schulfreundinnen nachhaltig geprägt haben.

Heather und Carla haben sich seit der Schule nicht mehr gesehen und sind sehr unterschiedliche Lebenswege gegangen.
Ein Jahrzehnt später:
Heather – verheiratet, gut situiert, aber kinderlos – lädt ihre alte 'Freundin' zum Kaffee ein, um ihr ein höchst lukratives Angebot zu machen. Carla – am unteren Ende der sozialen Skala, frustriert und schwanger mit ihrem fünften Kind – glaubt zunächst, Heather wolle sie als Leihmutter engagieren. Doch Heather möchte etwas ganz anderes. Kurz darauf planen die beiden Frauen, das perfekte Verbrechen...
Bis am Schluss die Karten noch einmal ganz neu gemischt werden. 

Ein überaus spannender Psycho-Thriller mit unerwarteten Wendungen und einem atemlosen Finale.


《Wie präzise die zwei Charaktere gespielt wurden,
diese Dialoge, das Wortgefecht, die Mimik, einfach grandios.》

Astrid Holzherr


《Ihr beide habt dieses unglaublich aufwühlende Bühnenstück in absolut überzeugender Weise auf die Bretter gebracht.
Ihr habt das so grandios gemacht, dass ich mir eine Reprise auf einer wesentlich grösseren Bühne wünsche
und diese dann sicher ein zweites oder sogar ein drittes Mal besuchen würde.
Es geht in «Die Wespe» nicht um Kabarett oder um Klamauk, sondern um wirklich grosses Theater.
Und grosses Theater hat eine grosse Bühne verdient.
Denn was ihr gezeigt habt, ist nicht Kleintheater, sondern grosses Theater.》

Felix von Wartburg

Zeitungsberichte über unser Stück 'Die Wespe' findest du hier


Nebenbei spielt Jeanne Zaugg im Theater Spielzimmer Bern

'Wir machen dein Wohnzimmer zu unserer Bühne'

 

Februar 2020

Vorstellungen 'DIE WESPE'

Dernière, Fr, 28.02.2020 um 20.15 Uhr
So, 20.02.2020 um 20.15 Uhr AUSVERKAUFT
So, 16.02.2020 um 16.00 Uhr AUSVERKAUFT
Sa, 15.02.2020 um 20.15 Uhr AUSVERKAUFT
Fr, 14.02.2020 um 20.15 Uhr AUSVERKAUFT
Sa, 08.02.2020 um 20.15 Uhr AUSVERKAUFT
Fr, 07.02.2020 um 20.15 Uhr AUSVERKAUFT

jeweils im Schlosskeller, Interlaken

 

Januar 2020

31. Januar Premiere 'DIE WESPE' um 20.15 Uhr im Schlosskeller, Interlaken

 

Dezember 2019

Jeanne Zaugg ist in der Hauptrolle von 'Café Populaire' zu sehen
12.12.2019 um 20 Uhr im Kafi Nätt, Zürich

 
November 2019
Jeanne Zaugg zeigt in der Theater Bar Freiburg bei der 'Mixed Show' Ausschnitte von ihrem Soloprogramm

 

Oktober 2019

Jeanne Zaugg ist in der Hauptrolle von 'Café Populaire' zu sehen

19.10.2019 um 20 Uhr mit Spielzimmer Bern

 

12. Oktober Premiere von 'Café Populaire'
um 20 Uhr im Blago Bung in Interlaken

 

September 2019

Jeanne Zaugg trägt 3-4 Poetry-Slam Texte vor

12.9.2019 um 19 Uhr am Art Festival, Interlaken

 

Mai 2019

Jeanne Zaugg zeigt auf dem Bännenberg Ausschnitte von ihrem Soloprogramm

 

Februar 2019 

Soloprogramm 'SCHLAG AUF SCHLAG'
08.02. um 20h im Blago Bung

 

Januar 2019

 Soloprogramm 'SCHLAG AUF SCHLAG'
25.01. um 20h im Blago Bung

 

 

Foto: Thomas Brechbühler
Foto: Thomas Brechbühler

Schlag auf Schlag

Ein Stuhl, ein Koffer und ein Hang, das ist alles was Jeanne Zaugg für ihr Soloprogramm auf der Bühne braucht.

Es ist ein Puzzle aus Monologen, Poetry-Slam-Texten und Hang-Klang mit schnellen Rollenwechsel und Einblicke in ihr Leben als Schauspielerin.

 

«Der Titel Schlag auf Schlag trifft den Nagel auf den Kopf und die live Musik passt zu den kurzen Geschichten, die die Schauspielerin Jeanne Zaugg aus verschiedener Perspektive erzählt. Ihr unterhaltsames Programm hat einen ehrlichen Groove, weckt Emotionen, ist verspielt, topaktuell und hat Tiefgang.» Ueli von Allmen

 

«Schlag auf Schlag - eine beeindruckende Solo-Premiere mit abgründigen Stimmungsbildern, feinem Humor, trotz kritischem Hinterfragen unserer Ansprüche und Gewohnheiten voller Zuversicht.» Stefan Seiler

 

«Ich fand das Spiel von Jeanne sehr unterhaltend und kurzweilig. Sie vermochte das Publikum ab der ersten Sekunde in ihren Bann zu ziehen und liess es nicht mehr los. Ich bin ein grosser Fan von Poetry-Slam und ihre Texte haben mich motiviert und inspiriert an meinen eigenen wieder ein bisschen rumzufeilen ;-) Danke» Winny Zemp